Willkommen

Geschichte

Wer sind wir

Mami Jeanette

Dädi Ueli

Nathalie

Lukas

Hündin Sina

unsere Katzen

In Memoriam Pepe

Unser Zuhause

Töffli & 2-Räder

Fahrzeuge

Video

Spass

empfohlene Links

Ausflugstips

Mundart

Gästebuch

Impressum

Familienwappen Mächler

Mächler anno 1512
Kurzbeschrieb:
Die Handfertigkeit der ersten Mächler, die nach der Ueberlieferung flüchtige Hussiten (1434 geschlagen bei Brünn) gewesen und danach in die March gezogen seien, kann ihnen, da sie alles "machen" konnten, vom Löffelschnitzen bis zum Aufstellen von Häusern, den Namen "Mächler" eingetragen haben.
Hermann Stehr gab 1944 einen Zweibändigen Roman heraus mit dem Titel   * Das Geschlecht der Mächler *    (Paul List Verlag Leipzig)
Familienwappen Janser

Janser anno 1569
Kurzbeschrieb:
Mitglieder der Genossame Tuggen, stammen aber von Schwyz, von wo aus sie Schlossvögte der Grynau waren, nämlich Johannes 1573, Heinrich 1592 und Peter 1612.
(Viel mehr war leider nicht heraus zu finden)
 
 
Weiterführendes zum Thema Mächler
(zum Teil Orginaltexte, keine Schreibfehler!!)
 
Wappen:
In Blau auf grünem Dreiberg ein silbernes Kreuz mit zwei abgekehrten Monden und zwei Sternen. Obiges Exemplar entstammt einem Wappenfenster der Pfarrkirche Tuggen.
Insgesamt existieren acht verschiedene Mächlerwappen, welche bis auf eines Kreuz, Halbmond und Sterne in verschiedenen Variationen "im Schilde führen".
 
Leute:
Landleute der March, Genossen der Gemeindekorporationen Lachen, Altendorf, Galgenen, Vorderthal, Innerthal, Tuggen und Wangen.
Mitglieder des St. Johanns-Kirchenbannes in Altendorf und der Genossamen Wägital und Siebnen.
Der Genossame Wägital gehören nur die sogenannten wiss-Mächler an (ein Teil, die sogenannten schwarz-Mächler wurden einstens ausgeschlossen, weil sie zu einer vorgeschriebenen Fronarbeit nicht erschienen), und die Kapell-Mächler der Genossame Röthstock/Saal.
 
Im Urbar von anno.....steht geschrieben........
 
1512
Im Urbar von Nuolen, das 1699 niedergeschrieben wurde, liest man unter "Altendorf": "Joseph Mächler zinset Jährlich ab Haus und Hof und Hauswisen vier Pfundt geltz genanth Lützenberg. Darumb ein Brief dat: 1512."
 
1532
Im selben Urbar, aber unter "Tuggen", ist notiert: "Fridolin Mechler zinset jährlich zwey pfund gelz ab seiner Weyd, genannt Obenuft. Darumb ein Brief sub dato Ao 1532".
(Die Eintragung ist durchgestrichen mit dem Vermerk: "Sind ausgetauschet mit anderm Brief.")
 
1568
Unter "Wägithal" trifft man ebenfalls im Urbar von Nuolen auf folgende Zeilen: "Dyonisy Mechlers hof erben Zinsen Jährlich drey Pfundt geltz Darumb ist ein brief, den Hans Züger gesetzt hat. Under dato auf den H. Abend zur Weynacht Ao 1568 ab Schönengschwend".
 
1580
wurde Jakob Mächler um 30 Gulden als Landmann der March angenommen. (Bezirksarchiv)
 
1612
Im Anhang des II. Jahrzeitenbuches von Wangen wird unter denen, die an die Kirche von 1612 (Wangen) etwas stifteten, erwähnt: "Ittem Margretta Mächlerin, Hans Guberts Ehefrau, hat der kilchen gestiftet, gott und Maria zuo Lob Irer und alle Christgläubigen Seell zuo trost 2 pfund gelts dz (das) man Irer an Sti Wändelis Nachkilbi gedächtnuss haltte".
 
1650
wurden in die Carmeliter-Bruderschaft von Wangen unter dem Titel "Ledige und Jünglinge" auch Mitglieder des Geschlechts Mechler aufgenommen.
 
1712
fiel Joseph Mächler aus Altendorf im Villmergerkrieg.
 
1738
Johann Jörg Mächler, des Raths in der March, wohnhaft im Wägital soll laut "Brief dato 2.September 1738 von sinem Gut......".
 
1744
trägt als Jahrzahl ein Bruderschaftsschild des Johann Joseph Mächler. (Riedkapelle in Lachen.)
 
1767
werden die Mächler als neues Lachner Geschlecht erwähnt.
 
1789
hatte eine Amtsdauer (bis 1790) als Landammann der March Jos. Antoni Mächler von Altendorf aus der Lidwil übernommen. Von Ihm heisst es "das ist der erste Mächler". 1793/94 übertrug man ihm zum zweitenmal das hohe Amt. Im Berzirksarchiv der March wird ein Wappen von ihm aufbewahrt, das mit einem Schuldbrief vom 29.Oktober 1789 verbunden ist.
 
1797
17. April. In Wangen wird Franz Joseph Mächler geboren. Er war der Urvater der heutigen Mechler, welche
in Austin/Texas, USA beheimatet sind. Seine Eltern waren Jean Meinrad und Maria Madelaine Mächler
(geb.Schuler). Am 3.Juni 1799 wurde seine Schwester Maria Elisabeth geboren. Die Familie wanderte in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts nach Berrwiller im Elsass aus. 1807 verstarben beide Elternteile. 1822 heiratete Franz Joseph Mächler Marie Anne Meuret in Berrwiller. 1850 wanderten Sie aus nach Castroville, Texas. Bitte melden, wer weitere Infos über diesen Teil der Mächler hat.       Infos von Ray Mechler.
 
In Wangen Franz Joseph Mächler was born. He was the forefather of today's Mechler, residents of Austin/Texas USA. He was the son of Jean Meinrad Mächler und his wife Maria Madelaine Schuler. On June 3th 1799 his Sister Maria Elisabeth was born. In the first years of the 19th Century the Family emigrate to Berrwiller/Alsace France. In 1807 both Parents died. In 1822 Franz Joseph married Marie Anne Meuret. In 1850 they emigrate to Castroville,Texas. If anybody has further information about this Part of the Mächler, please contact the administrator. 
Infos by Ray Mechler
 
1798
fielen in den Kämpfen vor Wollerau gegen die Franzosen Karl und Michel Mächler.
 
1864
bis 1865 wurde Heinrich Mächler, Siebnen, als Bezirksamann gewählt und
 
1942
bis 1946 Josef Mächler aus Tuggen.
 
1970
verbreitet sich das Geschlecht der Mächler mit 555 Vertretern auf alle Marchgemeinden, insbesondere auf Vorderthal mit 137 (25 Prozent), sodann wohnen in Schübelbach 92, in Wangen 83, in Lachen 78, in Altendorf 69, in Innerthal 48, in Tuggen 20, in Galgenen 18, und in Reichenburg 10 Vertreter der "Mächlerig".
 
2007
E-Mails und Anfragen aus aller Welt bestätigen, dass die Nachkommen der Mächler von damals sich in vielen Ländern der nördlichen Hemisphäre niedergelassen haben. Aus Mächler wurde Mechler, und vermutlich auch Mockler.    der administrator
 
 
Zusammengetragen aus verschiedenen Schriftstücken und Archiven
 
 
 
 
Unser Stammbaum
 
 
Schriber
(Schübelbach)
 
Josefine Baumann/
Heinrich Schriber
          l
Marianne Schriber
             
Janser
(Tuggen)
 
Johanna Wickihalter/
Walter Janser
l       
Walter Janser
     l       
Jeanette Janser
 
 
 
 
          Urgrosseltern
 
 
           Grosseltern
 
              Eltern
 
 
  \        Kinder        /
  
     Nathalie Mächler
       Lukas Mächler
Mächler
(Berg, Vorderthal)
 
Elisabeth Hegner/
Mathe Mächler
         l
Meinrad Mächler 
         l
Ueli Mächler
Züger
(Stöss,Vorderthal)
 
Heinrika Schnyder/
Eduard Züger
  l       
Laura Züger
 
     
nach oben
[Willkommen] [Geschichte] [Wer sind wir] [Mami Jeanette] [Dädi Ueli] [Nathalie] [Lukas] [Hündin Sina] [unsere Katzen] [In Memoriam Pepe] [Unser Zuhause] [Töffli & 2-Räder] [Fahrzeuge] [Video] [Spass] [empfohlene Links] [Ausflugstips] [Mundart] [Gästebuch] [Impressum]